Heyl zu Herrnsheim Riesling Rotschiefer


Die floralen Noten des Heyl zu Herrnsheim Riesling Rotschiefer kombiniert mit einem frischen Pfirsich- Zitrusduft, überzeugen die Nase sofort. Seine leichte Kohlensäure erfrischt und macht ihn jugendlich. Im Abgang offenbart der Heyl zu Herrnsheim Riesling Rotschiefer mineralische, kräuterwürzige Aromen.
Die Zeitschrift Weinwelt schreibt in Ihrer 3. Ausgabe des Jahres 2008: „der beste deutsche Weißwein trocken: von Heyl zu Herrnsheim kommen ständig Aufmerksamkeit erregende neue Weine, die oft – wie dieser – sehr kräuterwürzig ausfallen“.

rheinhessische Weine ~ Gunderloch Riesling


Das Weinangebot von Gunderloch ist klar gegliedert. Die trockenen Qualitätsweine und der fruchtige Kabinett als Gutsweine tragen nur den Namen des Weingutes. Nur die besten Weine des Weingutes wie Spätlese, Auslese, Beerenauslese und Trockenbeerenauslese, werden unter der Lagenbezeichnung NACKENHEIM ROTHENBERG verkauft. Für Gunderloch ist dies der einzige Weg, dem Weinberg die Reputation zu geben, die er als einer der Grand Cru Weinberge Deutschlands verdient.
Das Weingut Gunderloch befindet sich seit der Gründung durch Carl Gunderloch im Jahr 1890 in Familienbesitz und wird momentan von Agnes und Fritz Hasselbach in der 5. Generation bewirtschaftet und auch die Kinder Kathrin, Johannes und Stefanie arbeiten im Weingut mit. Die Hauptrebsorte von Gunderloch ist der Riesling.

Heyl zu Herrnsheim ~ deutsche Rieslinge


Das Weingut Heyl zu Herrnsheim befindet sich inmitten der weltbekannten roten Schieferlagen. Heyl zu Herrnsheim ist ein Weingut, das am Rhein im historischen Städtchen Nierstein seine Tore hat. Die Villa des Weinguts, 1561 gebaut, wurde im toskanischen Stil errichtet.
In der kleinen renommierten „Appellation“ dem „Roten Hang“ besitzt das Weingut Heyl zu Herrnsheim umfassende Weinberge. Diese Steilhänge befinden sich bei Nierstein am Ufer des Rheins. Die Weine von Heyl zu Herrnsheim sind international anerkannte Spitzen-Weine. Ergebnis der qualitätsorientierten Politik des Weinguts ist, dass das Weingut zur Gruppe der weltbesten Riesling-Weingüter zählt.

Kühling-Gillot & BattenfeldSpanier aus Rheinhessen im Interview


Interview mit Hans Oliver Spanier

1. Die Tage hört man viel von Frostschäden im laufenden Jahrgang, sind Sie auch betroffen?
Leider hat es uns auch erwischt, da der Strahlungsfrost auch in die Weinhänge gezogen ist.

2. Wie wirkt sich dass auf den Jahrgang 2011 aus?

Das bedeutet nun viel Extra-Arbeit und keinen Ertrag in diesen Weinbergen. Die Reben wachsen natürlich weiter, aber die jungen Triebe tragen keine Trauben. Wo nur leichter Frost war, werden wir noch ein paar Trauben ernten können. Aber insgesamt wird sich das aus heutiger Sicht nicht so sehr auf 2011 auswirken, da wir einen perfekten Blüteverlauf hatten und wir im Moment mengenmäßig ein “normales” Jahr erwarten können.

3. Wenn Sie IHRE Weine in den Jahrgängen 2008, 2009 und 2010 vergleichen, was sind für Sie die herrausragendsten Merkmale?
Jeder Jahrgang hat seine Besonderheit und Individualität. Uns ist es wichtig, dass man auch die Jahrgangsunterschiede schmeckt. 2008 und 2010 sind sich ähnlich, wobei 2010 noch klarer, feiner, langlebiger sein könnte. 2009 war ganz anders, strahlend, anspringend, sofort präsent!

4. Was ist das Besondere an Ihren Weinen, an Ihrem Terroir?

Heute bewirtschaften wir rund 40 ha Weinberge in den besten Lagen von Rheinhessen – u.a in den zerklüfteten Steillagen des Roten Hangs bei Nierstein und in Nackenheim. Diese Jahrmillionen alte und einzigartige Bodenformation gibt den Weinen vom berühmten Roten Hang eine ganz besondere Aromatik und Charakter. Sie sind geprägt von Eleganz, Frucht und einem zarten Schmelz.

Im 50 Kilometer südlich gelegenen Wonnegau bewirtschaften wir Weinberge an den kalkhaltigen  Weinbergen rund um Hohen-Sülzen und den extremen Bruchkanten des Zellertals, nur einen Steinwurf vom weit sichtbaren Massiv des Donnersberg entfernt. Die Weine präsentieren eine unglaubliche Mineralität und Klarheit. Somit können wir mit den beiden Linien Kühling-Gillot und BattenfeldSpanier einen einzigartigen Spannungsbogen Rheinhessens abbilden.

5. Unseren eigenen Erfahrungen nach ist es sehr schwer sich einen Lieblingswein zu vinifizieren – haben Sie trotzdem einen?
Ich habe viele Lieblingsweine – je nach Stimmung und Tagesform.  Bei BattenfeldSpanier ist es derzeit der 2010 Riesling Eisbach, der mich mit seiner unbeschwerten, dabei gradlinigen und (trink-)erfrischen Art so begeistert. Von Kühling-Gillot trinke ich sehr gerne den Oppenheim Riesling – die Trauben hierfür wachsen in  der Grossen Gewächs Lage „Sackträger“. Der Wein ist verführerisch, hat eine betrörende Frucht, viel Schmelz und Eleganz – auch ein toller Speisenbegleiter.

6. Zu guter letzt: Sie arbeiten ja im Weingut als Team, wer in  der Familie übernimmt welchen Teil?
H.O. kümmert sich um die Weinberge, die Weinbereitung und natürlich auch um die Präsentation der Weine. Carolin kümmert sich um den gesamten Export, das Tagesgeschäft, den Weinverkauf, reist viel…und die Kinder. Und dann haben wir zum großen Glück unsere Eltern, die uns immer wieder tatkräftig unterstützen.

Die Weine von Kühling-Gillot und BattenfeldSpanier

Battenfeld Spanier Weine ~ Rheinhessen Deutschland Riesling Spätburgunder


Das Weingut Battenfeld Spanier liegt in Hohen Sülzen im südlichen Wonnegau ganz in der Nähe von Worms. Auf inzwischen 24 ha werden nach streng biologisch-dynamischen Grundsätzen vor allem Riesling (50%) und Spätburgunder (20%) angebaut.
Konsequente Ertragsreduzierung auf durchschnittlich 60 Hektoliter/Hektar, gesundes Lesegut und selektive Handlese sind die Voraussetzungen für Topweine von Battenfeld Spanier. Gekühlte, langsame und zu 80% spontane Gärung in Stahl und Barrique prägen die Arbeit von Battenfeld Spanier im Keller: „Unsere Weine werden nicht gemacht, wir lassen ihnen Zeit“, so Spanier. Nach ihm sollen die Weine auch Ecken und Kanten haben und müssen nicht jedem gefallen. Dass die Weine von Battenfeld Spanier jedoch Zuspruch erhalten, sieht man nicht nur an dem „Bravo!“ von Eichelmann, auch der Gault Millau spricht von „kompromisslosen Rieslingen“.

Kühling-Gillot Weine ~ Nierstein Rheinhessen Deutschland magische Rieslinge


Mit der Hochstufung des Gault Millau auf 4-Trauben gehört Kühling-Gillot bundesweit zu den 50 Top-Weingütern und ist dieses Jahr das einzige Gut in Rheinhessen, das auf 4-Trauben hinauf gestuft wurde. Im Weiteren hat es Kühling-Gillot in die Liste der „100 Besten Weingüter Deutschlands“ von Pit Falkenstein geschafft. Battenfeld-Spanier wurde bereits vor zwei Jahren in dieses Klassement aufgenommen. Zusammen erstklassig so titelt das Handelsblatt.

Kühling-Gillot
ist im besten Sinn ein Traditionsbetrieb: familiengeprägt, weltoffen, herzlich. Bereits im 19. Jahrhundert war unsere Familie im Weinbau tätig. Mit der Zeit wuchs der Betrieb und heute besitzt das Weingut Kühling-Gillot nicht nur einige der besten Lagen an der Rheinterrasse, sondern darf auch ein wahres Architekturjuwel sein eigen nennen: einen parkähnlichen Garten mit seinem bekannten Pavillon (der auch die Etiketten ziert) und Repräsentationsräume, die in Deutschland ihres gleichen suchen.

2010er Fritz ~ Müller Thurgau Perlwein trocken Rheinhessen Deutschland prickelndes Vergnügen


Wenn man den Fritz Müller Thurgau Perlwein das erste Mal im Glas hat, ist man sofort von seiner herrlich saftigen und beerigen Müller-Nase begeistert. In den Gaumen geschüttet, begeistert der Fritz Müller Perlwein mit einem vielschichtigen Bukett von Aprikosen, Minze, frischem Pfirsich und etwas exotischer Maracuja. Die kleinen Perlen tanzen auf der Zunge lang und machen den Fritz Müller Thurgau Perlwein zu einem äußert trinkfreudigen Erlebnis. Frizzzzzzante aus Rheinhessen!

2010er Wittmann Weine ~ Rheinhessen Deutschland Weißwein


Weingut Wittmann
aus Rheinhessen ist im Gault Millau 2011 mit vier roten Trauben ausgezeichnet worden. Wittmann Weine sind deutsche Spitze! Auf 25 Hektar werden im Jahr ca. 150.000 Flaschen Wein produziert. Das Weingut wurde 1663 erstmals urkundlich erwähnt. Wittmann stellte vor ca. 20 Jahren das Weingut auf kontrolliert biologische Wirtschaftsweise um.
Das Weingut ist Mitglied beim VDP, Naturland und bei Message in a bottle. Die Weinberge sind größtenteils mit Riesling bestockt, Burgunder und Silvaner werden ebenfalls seit langer Zeit angebaut. Die besten Lagen sind Westhofener Morstein, Kirchspiel und Aulerde. Hier stehen die Reben auf Tonmergel, Kalksteinverwitterung, Löss und Lehm.

Weingut Weedenbornhof Rheinhessen ~ Sauvignon Blanc Newcomer


Weingut Weedenbornhof ~ Best Sauvignon Blanc Rheinhessen: Terra Rossa Sauvignon Blanc vom Weedenbornhof!

Es ist die Begeisterung für das Fleckchen Erde auf dem Sie leben, die Faszination für herausragende Weine und die Dynamik im „neuen“ Rheinhessen, was Gesine und Markus Roll inspiriert. Beide gehören zu der jungen Generation von bestens ausgebildeten, voll motivierten Weinmachern an, die nach ihrer Ausbildung in den heimischen Betrieb zurückkehren, um dort voller Schwung neue Weine zu kreieren. Sie arbeiten im Team – sowohl was den Weinausbau anbelangt, als auch die Vermarktung der Weine vom Weedenbornhof.

Die Weinberge vom Weedenbornhof umfassen 15 Hektar Rebfläche und somit über 70.000 Rebstöcke. Die klassischen Rebsorten wie Riesling, die Burgundersorten, Spätburgunder und St. Laurent spielen die Hauptrolle. Und dann gibt es da noch die Faszination für z.B. den Weedenbornhof Sauvignon Blanc Terra Rossa. Grundvoraussetzungen für Gesine und Markus Roll vom Weingut Weedenbornhof sind eine weitreichende und naturnahe Pflege der Reben, niedrige Erträge und gesunde und vollreife Trauben – nur so erhält man Spitzen-Weine.

GAULT MILLAU 2011: 1. Traube | 11 verkostete Weine | 84-87 Punkte

Weingut Keller Flörsheim-Dalsheim – die N°1 in Deutschland

Keller ~ 2009 wunderbar entspannt!

Der kometenhafte Aufstieg des Weinguts Keller ist ohne dessen herausragende, lange unterschätzte Lagen nicht denkbar – allen voran der Dalsheimer Hubacker. Hinzu kommt ein besonderes Lagenklima, in dem ausdrucksstarke Riesling Weine entstehen, die durch ein filigranes Frucht- Säure- Spiel und feinste Mineralik bestechen. Der Rebhang Westhofener Kirchspiel öffnet sich wie ein Amphitheater zum Rhein hin und ist geprägt von Tonmergel mit Kalksteinskeletteinlagen und einem geringen Anteil an Kalkwitterungslehm. Die Keller Weine sind sehr finessenreich. Die Südlage Morstein aus Tonmergelboden mit Kalksteineinlagen wurde bereits 1282 urkundlich erwähnt und bringt mineralische, kräftige und extraktreiche Weine von Keller hervor. Ein weiteres Filetstück für brillante, sehr mineralische Weine: die Parzelle „Abtserde“ mit einem hohen Kalkgehalt.

Der Gault Millau 2011 meint zu Keller: Der WeinGuide erscheint seit 18 Jahren. Bewusst führen wir hier jedoch nur die letzten zehn Jahre auf. Damit nehmen wir die Höchstleistungen der aktuell führenden Güter ins Visier und verzichten auf die Meriten der 90er Jahre. Mit fünf plazierten Weinen in der aktuellen Ausgabe setzt Klaus-Peter Keller seinen Siegeszug fort und baut eindrucksvoll seine Position an der Tabellenspitze aus… von 2002 bis 2011 – 68 Weine unter den TOP10 des Gault Millau.